Join the Forum! >>> www.just1.foren-city.de <<< +++ www.myspace.com/just_2 --->>> Besucht meine Myspace Website +++ ~~~S.A.U. 3.0 Reloaded released~~~ >www.steiner-modding.com< +++ Besucht auch meine Partnerseiten: www.myblog.de/invaze und www.treysa.de.tl +++ Just's Website









Links











Stasi 21

Nein, bei dem Titel handelt es sich nicht um einen Abklatsch der Serie "Frontal 21", es handelt sich hierbei vielmehr um eine traurige Tatsache, eine Stasi des 21. Jahrhunderts. Der Titel mag übertrieben klingen, doch Anfänge für eine totale Kontrolle und Überwachung durch den Staat sind in vielerlei Hinsicht schon zu finden.

Der ohnehin schon "gläserne Benutzer" des Internets sieht sich einer weiteren, verunsichernden Strapaze gegenüber: Online-Durchsuchungen. Das hieße, dass das Bundeskriminalamt uneingeschränkten Zugriff auf private PCs bekäme. Somit können private Dateien und alles was sich auf einer Festplatte befindet eingelesen werden. Die Begründung liegt hierbei lediglich "zur Abwehr von Gefahren". Weiterhin sollen private Wohnräume vermehrt abgehört und Telekommunikationsdaten gespeichert werden um Bedrohungen von außen vorzubeugen. Eine "Anti-Terror-Datei" versorgt den Staat mit allen relevanten Informationen über eine bestimmte Person die u.a. als "Kontaktmann", "Befürworter" internationalen Terrors angesehen werden können, obwohl selbige zum größten Teil rechtschaffende Bürger sind. Eine individuelle ID jeder Person in Deutschland ist ein weiterer Informationsbeschaffer des Staates um jegliche Details eines Bürgers festzuhalten - sei es nun Baby oder Greis. Höchstwarscheinlich wurde sogar das Schreiben dieses Textes und das Lesen des selbigen durch Sie vom Staat überwacht - wer weiß.
Das Problem dabei ist, der Bürger kann sich auf solcherlei Maßnahmen nicht vorbereiten und die jeweiligen Maßnahmen geschehen unbemerkt und vor allem ungewollt. Ein staatsunabhängiges Beispiel ist die unterbewusste Beeinflussung des Beobachters durch Werbung, die unterschwellige Botschaften vermitteln könnte. Zwar sind solche Methoden verboten, jedoch sind sie vom Bürger aus nicht bzw. nur schwer nachvollziehbar. Die Medien könnten uns jeden Tag von schlimmen Unfällen und Katastrophen berichten, doch sie tun es nicht, denn sie sind ein Teil der bürgerlichen Kontrolle und wollen die Bürger nicht mit zu viel Informationen versorgen um sie evtl. aus staatlicher Sicht negativ zu beeinflussen. Es klingt schon fast wie eine Verschwörungstheorie, basiert es doch auf realen Tatsachen - den Ideen des Bundesinnenministers Schäuble.

Und jetzt frage ich mich als unbescholtener Bürger doch, was mit unser vielgeliebten privaten Freiheit geschehen ist...? Die ohnehin schon eingeschränkte Meinungsfreiheit durch weitere privatsphärengefährdende Handlungen zu ergänzen, ist in vielerlei Hinsicht eine Dreistheit. Wohl eine Dreistheit zugunsten des Staates, denn dieser kann anhand der Informationen das Privatleben, sowie soziale Kontakte überwachen. Der erste Schritt zum Polizeistaat ist getan. Die Schizophreni des Staates wird immer deutlicher; einerseits soll der Bürger private Freiheiten sowie Meinungsfreiheit genießen, andererseits werden ihm diese Rechte wieder durch Kontrollmaßnahmen entzogen. Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja irgendwann Implantate für Säuglinge, um deren Gedanken zu überwachen...?

Siehe auch:

- Blog gegen Stasi 2.0

- Begriff "Stasi"
21.5.07 14:42


Gratis bloggen bei
myblog.de