Join the Forum! >>> www.just1.foren-city.de <<< +++ www.myspace.com/just_2 --->>> Besucht meine Myspace Website +++ ~~~S.A.U. 3.0 Reloaded released~~~ >www.steiner-modding.com< +++ Besucht auch meine Partnerseiten: www.myblog.de/invaze und www.treysa.de.tl +++ Just's Website









Links











Ankündigungen

Ab jetzt kommen gelegentlich mal Ankündigungen auf die Seite.
Dazu zählen Releasetermine von Videospielen und guten Mods, aber auch interne Feiern und Geburtstage

HIER könnt ihr euch die derzeitigen Ankündigungen ansehen.
4.9.06 18:26


GEZ-Gebühren Kapitalismus

Ab August diesen Jahres gelten ALLE internetfähigen Computer, sowie UMTS Handys als Fernseher, was heißen will, dass die GEZ ab 1.Januar 2007 dafür Gebühren verlangen will.
Monatlich also 17,03 € was eine Summe von 204, 36 € im Jahr ausmacht. Dabei ist zu beachten, dass bei Multimedia-Handys, die Fernsehsender empfangen zusätzlich noch Geld vom Handykapital abgezogen wird.
Bei internetfähigen PCs ist zudem zu beachten, dass auch schon Internetkosten bezahlt werden müssen, sei es nun eine Flatrate, ein volumen-bzw. zeitbeschränkter Dienst des jeweiligen Anbieters.
Die GEZ verlangt somit Gebühren für keine Leistungen. Bei einem internetfähigen PC z.B. sehe ich keine Dienste seitens der GEZ. Der Strom kommt nicht von der GEZ, die Internetdienstleistungen kommen auch nicht von der GEZ und die Software auch nicht.
Eine Frage an die GEZ: Welches Recht nehmen sie sich, den schon hohen Steuern zahlenden Bürgern auch noch die letzten Cents aus der Tasche zu ziehen? Welches?
Bei diesem menschenverachtenden Kapitalismus seitens der GEZ, sowie des Staates (siehe z.B. Mehrwertsteuer) kann es nicht mehr lange dauern, bis sich hoffentlich alle Bürger dagegen wehren.
Der Staat tut absolut nichts, was dem Willen des Volkes entspricht. Ohne die Bürger wäre der Staat nichts, absolut nichts. Da dies dem Staat aber nicht bewusst zu sein scheint, werden die Bürger immer mehr ausgenommen um die wachsenden Schulden, die der Staat ja so gern im Hintergrund hält, abzubezahlen.
Fazit: Alles wird teurer und die Löhne werden gekürzt. Steuern, Multimediaprodukte, Dienstleistungen, Nahrung, Benzin, um nur ein paar Sachen aufzuzählen die schon teuer sind, aber noch teurer werden.
Die Wirtschaft ist am Ende und der Staat ist pleite.
Dies ist keine Panikmache, dass sind Tatsachen.
Wahrscheinlich wird irgendwann noch die Luft oder das Denken versteuert, da Steuern ja immer menschenfeindlicher werden. Aber es gibt ja immer wieder Ausreden von Politikern die die hohen Steuern oder etwaige andere Zahlungen oder Finanzprobleme widerlegen...
Besserungen sind momentan nicht in Sicht, ob es in ferner Zukunft zu einer Inflation kommen wird bleibt abzuwarten, doch der Kapitalismus wird wohl noch länger so weitergehen...
Wir haben die Politiker gewählt... und wenn wir wollen, sollten wir sie auch wieder stürzen können!
30.7.06 16:09


Meinungsfreiheit?

Die deutsche Politik wird immer dreister und unverschämter. So sieht es derzeit auch mit der Meinungsfreiheit aus, da gerade hier überreagiert wird. Nehmen wir mal an ein ausländischer Mitbürger beleidigt einen deutschen Mitbürger, der sich daraufhin natürlich wehrt. Und sollte es sogar zu einer (schwereren) Rangelei kommen wird dies als "Ausländerfeindlich" geahndet, nur weil sich der deutsche Staatsbürger wehrt. Sollte es aber dazu kommen, dass ein Bürger ausländischer Herkunft einen deutschen Mitbürger angegriffen haben sollte, wird dies als einfache Rangelei ohne bestimmte Motive angesehen. Umgekehrt wird der deutsche Staatsbürger als "Nazi" oder "Rechtsextremist" bezeichnet.
Jede noch so kleine "Diskriminierung" soll, nach der Meinung der Politiker, mit der vollen Härte des deutschen Gesetzes bestraft werden. Falls aber ein ausländischer Mitbürger einen deutschen Staatsbürger beleidigen sollte, so wird dies nicht als eine Art "Diskriminierung" angesehen, eher dann wenn der beleidigte deutsche Staatsbürger sich wehrt. Auch werden Begriffe des NS-Regimes heutzutage nur in Anführungszeichen und davor steht meistens noch "sogenannte...". Das ist nur in der unmittelbaren Nachkriegszeit sinnvoll um den Bürgern die Fehler dieses Regimes nahe zu bringen. Doch gerade ohne Anführungszeichen und "sogenannte..." werden die geschichtlichen Fakten erst interessant, da hier von einem neutralen Standpunkt ausgegangen wird dem jeder gerecht wird.
Wie dem auch sei, klar ist das z.B. deutsche Musikinterpreten wie Fler einfach in die rechte Ecke geschoben werden, nur weil sie Nationalstolz zeigen. Ihre Lieder werden verboten und/oder indiziert, doch hier haben die Politiker keine Chance: Die Fans wehren sich! Und das ist auch gut so, denn sonst müssten wir uns noch mehr von korrupten Politikern gefallen lassen.
Nationalstolz ist gut, dass hat die WM wohl deutlich gezeigt. Mitten in der Depression zeigen die Deutschen Nationalstolz und vergessen kurzweilig die Benzinpreise, die erhöhte Mehrwertsteuer etc.
Die Politiker sollten besser ein System schaffen, wo jeder zu seinem Recht kommt und nicht nur eine bestimmte Gesellschaftsgruppe, aber ob sich dies in den nächsten Jahren ändern wird bleibt fraglich...
Der Wiederaufbau unseres Landes nach dem Zweiten Weltkrieg, unsere Vorfahren die vor Jahrhunderten dieses Land besiedelten und bebauten und auch der Fall der Berliner Mauer, das sind Sachen die den Nationalstolz prägen sollten, Sachen die wir zusammen erreicht und durchgemacht haben und nicht einfach nur die Freude über unsere Fußballmannschaft. Unsere vergangenen Traditionen werden von der heutigen Politik größtenteils verdrängt, einerseits von der Technologie aus dem Ausland und andererseits auch durch die starke Zuwanderung. Die Aufgabe der Politik ist es eigentlich auf alten Traditionen aufzubauen, nicht aber sie vollständig und ganz zu verdrängen. Unsere Vorfahren, die unser Land aufbauten, besiedelten und ein gesellschaftliches System schufen würden es sicher wollen, dass auf ihren Systemen aufgebaut wird, da wäre z.B. der Aufbau. Man sehe sich doch nur mal das heutige Berlin an, klar gibt es dort schöne Ecken, doch die Wahrheit sieht anders aus, als es die Politiker vermuten: In weiten Teilen Berlins gibt es Armut und Kriminalität, doch das interessiert die Politiker nicht da sie nie durch solche Bezirke fahren mussten. Anstatt die Hauptstadt zu einer gut durchdachten Metropole zu machen, versinkt Berlin immer mehr in der Kriminalität. Wenn Berlin zu einer echten Weltmetropole aufsteigen würde, käme auch mehr Geld in die Kassen. Doch dafür ist es schon zu spät, da das Geld an allen Ecken und Enden fehlt und trotz alledem immer noch Milliarden ausgegeben werden. Der Staat gibt nicht zu das er pleite ist und das wird er auch in Zukunft nicht tun.

Da unsere Kultur weitestgehend von der heutigen Politik verdrängt wird, sehen viele den Nationalstolz als reines Kurzgefühl bei der WM, da es momentan auch wirklich nichts gibt worauf wir stolz sein können... Ob sich das ändert wird uns die Zukunft zeigen...
19.7.06 11:32


Nahost-Konflikt: Israel

Die Folgen des Zweiten Weltkrieges: Alle betroffenen Länder, ob sie nun direkt oder indirekt vom Krieg betroffen waren, verlang(t)en Wiedergutmachungen von der Bundesrepublik Deutschland. Zu diesen Ländern zählt auch Israel. Israel bekam von Deutschland zwei Atom U-Boote der "Dolphin"-Klasse geschenkt. Dieses Geschenk hatte einen Wert von schlappen 330Mio. €. Doch damit nicht genug: Finanziert wurde Israels bisherige Atom-Flotte zum großen Teil von den deutschen Steuerzahlern. Sie trugen mit 560 Millionen Euro 85% der Anschaffungskosten der drei Schiffe, die 1999 und 2000 geliefert wurden. Deutschland hat Israel letztlich drei Abschussrampen für Atomraketen geschenkt.
Der Sinn der Spezialvorrichtungen, die auf der Kieler Howaldtswerke-Deutsche Werft unter Aufsicht israelischer Ingenieure in die Tauchboote eingebaut wurden, sei trotz heftiger öffentlicher Debatte nie ergründet worden. Die Israelis hatten die schwimmenden Abschussrampen noch auf dem Werftgelände mit vier 650 Millimeter-Rohren aufgerüstet, obwohl die serienmäßig installierten 533-Rohre für den Abschuss von konventionellen Torpedos und Marschflugkörpern ausgereicht hätten. Besorgniserregende Fakten, die Politiker aber verstummen lässt.
Zudem geht der Handel mit den U-Booten weiter, da noch zwei weitere "Dolphin"-U-Boote geliefert werden sollen (Stand November 2005).
Ein Drittel der Baukosten von einer Milliarde Euro soll aus dem Bundeshaushalt kommen.
Zudem ist Deutschland einer der größten Bezugsquellen für die militärische Ausrüstung Israels (Panzer, U-Boote etc.)



Bild: U-Boot der "Dolphin"-Klasse

Im Kampf gegen den Libanon wird es wahrscheinlich (noch) nicht zum Einsatz solcher Waffen kommen, aber wer weiß was noch passieren kann...?

Momentan hat sich die Lage ein wenig entspannt und der Fokus der konflikte richtet sich nunmehr zum Iran. Auf eine Lösung des Konflikts bleibt aber noch abzuwarten...
18.7.06 14:31


Grillmeister 2006



Tja, unsere Grillmeister 2006!!!
Das Foto ist auf der Klassenfeier entstanden...
17.7.06 17:28


Politik in Deutschland

20% Mehrwertsteuer. Das ist der derzeitige Beschluss unserer Bundeskanzlerin den deutschen Staatsbürgern noch mehr Geld aus der Tasche zu locken. Das eigentliche Drama begann mit der Einführung des Euro. Diese Währung sollte Europa und die Ländergemeinschaft stärken, doch was hat er unserem Land gebracht?
Eigentlich sollten die DM-Preise in Euro umgerechnet werden, anstatt das aber zu tun blieben in den meisten Geschäften die Preise auf dem gleichen Stand wie der damalige DM-Preis. Das Manko: Die Gehälter haben sich halbiert, nicht aber die Preise... Absicht oder pure Unsicherheit der Geschäftsleute? Klar ist, dass alles noch teurer wird: Benzinpreise, Steuern etc.
Da stellt sich einem rechtschaffenden deutschen Staatsbürger doch wieder die Frage, warum wir eigentlich diese Steuern zahlen müssen. Der Staat sollte für die Bürger sein und nicht umgekehrt. So sieht es derzeit aber leider aus. Und die ca. 1,5 Billionen € Schulden die unsere lieben Politiker angehäuft haben, müssen wir abbezahlen. Um diesen Vorgang zu beschleunigen werden immer neue Gesetze erlassen - ob sinnvoll oder nicht - den Leuten immer mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. Und unsere Politiker... Sie geben Geld aus was sie nicht haben... Aber das kann ihnen ja egal sein, denn ihr Lebensunterhalt ist sowieso schon gesichert, ganz gleich welche Politik sie betreiben. In den Nachrichten sieht man alltäglich die Gesichter deutscher Politiker. Doch haben sie ein banges Gesicht wegen dieser Krise? Nein, im Gegenteil. Meistens sieht man ein breites Grinsen in den Gesichtern der Politiker. Und warum? Weil ihnen die Bürger egal sein können, die bezahlen ja „nur“ die Steuern und etwaige andere Gelder welche in die Staatskasse fließen um die hohen Schulden abzubezahlen. Doch die Politiker selbst führen ja immer ein extrem „bescheidenes“ Leben... und zwar im Wohlstand im Gegenteil zu vielen anderen Bürgern in Deutschland. Und dann wird sich noch über die Gewalt in Deutschland aufgeregt? Kein Wunder bei dieser Politik. Auch wenn es den Politikern nicht offensichtlich ist: Die deutsche Jugend stellt sich gegen den Staat, auch wenn sie es nicht wahrhaben wollen. Wie lange unsere wirtschaftliche Infrastruktur noch bestehen bleibt ist eine Frage der Zeit... und des Geldes. Ich hoffe die Politik in Deutschland wird einen Aufschwung erleben, aber glauben tue ich nicht daran...

"Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau herausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch noch etwas Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt.
Es gibt eine andere Theorie, nach der das schon passiert ist."

--Douglas Adams

Diesen Leitsatz könnte man auch auf die heutige Politik beziehen: Wenn ein Politiker an der Macht ist, der das komplette politische System versteht wird er von anderen Politikern als "zu gefährlich" eingestuft und durch einen neuen, unwissenderen Politiker ersetzt. Ungeachtet der Tatsache, wie das Volk entscheidet.

Also denkt immer daran:

"Politik ist das mühsame Bohren dicker Bretter"

--Max Weber
28.2.05 17:13


GTA Allendorf/GTA Schwalmstadt

Tja, was soll ich sagen? Ein GTA in unserem Dorf bzw. in ganz Schwalmstadt eben...

wird noch erweitert (evtl. Bilder)
1.7.06 13:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de